Ziel setzen ist wichtig!
Ziele setzen ist wichtig – es ist ein Unterschied, ob du Sonne & Strand oder Berge & Schnee willst.

Über 100 Fragen und Wege,

wie du deine Ziele erreichst und dir deine Wünsche und Träume (noch schneller) erfüllst!

Stell dir vor, du willst in den Urlaub und dich am Meer erholen. Du willst kleine Städte und Gassen entdecken, Sehenswürdigkeiten und Traditionen erleben und ein tolles Glas Rotwein im Sunset am Strand genießen. Mit viel Motivation packst du deine Sommerkleider und deinen Bikini in den Koffer, fährst zum Flughafen und setzt dich in den ersten Flieger – und kommst in Alaska an. 

Ja, das ist nicht ganz das, was du dir vorgestellt hast. Anstatt Sommer, Sonne, Strand und Bikini-Zeit erwartet dich Kälte, Eis und einsame, weite Natur. Vermutlich ist das nicht ganz das, was du dir unter deinem Sommerurlaub vorgestellt hast.

Mit dem Erreichen von Ziele ist es recht ähnlich. Wenn ich einfach starte, ohne mir zu überlegen, wo ich hinwill, dann komm ich in Alaska an, anstatt in Mauritius.

Klar, Alaska ist ein toller Bundesstaat und hat viel, was mit kleinen Städten und Sehenswürdigkeiten und Traditionen zu tun hat – bist du vor Ort so spontan und tauscht deinen Bikini gegen einen neuen Schneeanzug ein? Yes – dann leite diesen Blogartikel an deine beste Freundin weiter, die nicht ganz so entspannt mit der Situation umgeht wie du.

​Und falls du ab sofort noch schneller deine Wünsche und Träume erfüllen möchtest, dann stell dir diese 100 Fragen und ​fang am besten ​sofort an:​

Ziele setzen:

  1. Was genau willst du erreichen?
  2. Was ist dein größter Wunsch/Traum?
  3. Was ist das Ziel deiner Reise?
  4. Definiere präzise und
  5. Definiere dein Ziel immer positiv und in der Gegenwart

Ziele erreichen:

  1. Wenn du an den Wunsch/Traum/Ziel denkst, welche Gedanken kommen sofort hoch?
  2. Welche Bilder hast du vor deinen Augen?
  3. Was riechst / fühlst / spürst du?
  4. Welche Grenzen oder Limits kommen hoch?
  5. Grenzen, Limits, Blockaden, Glaubenssätze – wie auch immer du es nennst – all das sind nur Dinge und Ideen von jemand anders, die du irgendwann einmal gehört oder gelesen hast
  6. Mach den Reality-Check: Was davon ist wirklich eine Grenze?
  7. Was weißt du tatsächlich darüber?
  8. Was davon willst du glauben?
  9. Was davon kannst du loslassen?

Dein Weg ist dein Ziel:

  1. Woran willst du dich in 5 Jahren, in 10 Jahren noch erinnern können, wenn du an dein Ziel denkst?
  2. Woran wirst du erkennen, dass du deinem Ziel näher kommst?
  3. Woran wirst du erkennen, dass du kurz vor deinem Ziel bist?
  4. Woran wirst du erkennen, dass du dein Ziel erreicht hast?
  5. Was willst du deiner besten Freundin über den Weg zum Ziel erzählen können?
  6. Was willst du auf dem Weg zum Ziel erleben?
  7. Was willst du auf dem Weg zum Ziel entdecken?
  8. Was willst du auf dem Weg zum Ziel genießen?
  9. Was brauchst du auf deinem Weg, um jeden Tag happy zu sein?
  10. Worauf kannst du nicht verzichten?
  11. Wo kannst du Kompromisse machen?
  12. Warum wirst du dein Ziel auf jeden Fall erreichen?
  13. Finde mindestens 20 Gründe, warum du dein Ziel erreichen wirst!
  14. Wo glaubst du, werden deine Grenzen sein?
  15. Was kann dich abhalten?
  16. Wer könnte dich abhalten, dein Ziel zu erreichen?
  17. Was sind Gründe, warum du es nicht bis zum Ziel durchziehen wirst?

Perfektionismus:

  1. Muss alles perfekt sein?
  2. Wie perfekt ist perfekt?
  3. Kennst du die 80/20 Regel?  
  4. Wendest du sie öfter an?
  5. Alles, was schon perfekt ist, lässt keinen Platz zum Wachsen!
  6. Akzeptierst du Alternativen?
  7. Wo kannst du improvisieren?

Mindset:

  1. Warum tust du, was du tust?
  2. Wie stark ist dein Warum?
  3. Wo kommen Zweifel her?
  4. Woran zweifelst du?
  5. Was ist größer: Das Warum oder die Zweifel?
  6. Denkst du groß?
  7. Wer klein denkt, kann nicht wachsen!
  8. Umgib dich mit Menschen, die dich auf deinem Weg unterstützen und weiterbringen
  9. Nein-Sager, Pessimisten und Energie-Räuber bringen dich nicht weiter!
  10. Glaub an dich selbst!
  11. Du selbst bist dein größter Fan!
  12. Erstell dir eine Liste mit 25 Dingen, in denen du richtig gut bist
  13. Wo stehst du dir selber im Weg?
  14. Welche Themen kommen immer wieder an die Oberfläche?
  15. Bleib immer authentisch!
  16. Verkleide dich nicht!
  17. Trag nur Kleidung, in der du dich wohlfühlst!
  18. Auch wenn es modisch gerade nicht der letzte Schrei ist!
  19. Gönn dir einen Style-Beratung und trag Farben und Schnitte, die zu dir passen!

Stärken und Talente:

  1. Kennst du deine Stärken und Talente?
  2. Mach dir deine Stärken und Talente bewusst.
  3. Finde deine Stärken und Talente heraus durch einen Test
  4. Bau sie aus, stärke deinen Stärken und Talente!
  5. Kenne deine Werte
  6. Was sind deine Top 5 Werte?
  7. Passen deine Werte zu deinem Ziel?
  8. Welche Werte unterstützen dich besonders auf dem Weg zum Ziel?
  9. Finde 10 Synonyme zu jedem Wert

Planung ist die halbe Arbeit:

  1. Stell deinen Wochen-Arbeitsplan am Sonntag Abend zusammen
  2. Definiere für dich: Woran willst du in der kommenden Woche arbeiten?
  3. Welches Ziel willst du am Ende der Woche erreicht haben?
  4. Was wirst du täglich dafür tun?
  5. Wie wirst du dich am Ende der Woche fühlen, wenn du dein Ziel erreicht hast?
  6. Wie wirst du dich am Ende der Woche fühlen, wenn du dein Ziel nicht erreicht hast?
  7. Fühl dich in diese Situation ein und beobachte dich selbst:
  8. Welche Gedanken kommen hoch?
  9. Welche Gefühle kommen auf?
  10. Was kannst du tun, um nicht in diese Situation zu kommen?
  11. Wie schützt du dich täglich davor, in negative Gedanken und Zweifel zu fallen?
  12. Reflektiere täglich
  13. Was lief heute gut?
  14. Was darf morgen noch besser werden?
  15. Was kannst du morgen noch machen?

ME-Time:

  1. Plane täglich eine Stunde Freiraum nur für dich ein
  2. Beweg dich täglich an der frischen Luft
  3. Wie lädst du deinen Akku jeden Tag auf?
  4. Wie bekommst du jeden Tag den Kopf frei?
  5. Was tut dir gut?
  6. Wovon brauchst du mehr?
  7. Worauf kannst du ab sofort verzichten?
  8. Wie wichtig ist dir gesunde Ernährung? 
  9. Achte auf ausreichenden Schlaf

Emotionen:

  1. Gib jedem Menschen, mit dem du zu tun hast, das Gefühl, ein VIP in deinem Leben zu sein
  2. Behandle jeden Menschen so, als wäre er bereits ein VIP in deinem Leben
  3. Menschen erinnern sich später nicht an Zahlen, Daten und Fakten, sondern an Emotionen und Gefühle, die du bei ihnen ausgelöst hast
  4. Sprich immer über Vorteile, Emotionen, Ergebnisse und Ziele
  5. Mach NIEMALS leere Versprechungen oder erzähle Halbwahrheiten!
  6. Bleib dir und deinen Werten treu!

Fazit:

  1. Hab an allem, was du tust, richtig viel Spaß!
  2. Mach nichts, nur um anderen Menschen zu gefallen!
  3. Feiere jeden kleinen Step und jeden noch so kleinen Erfolg!
  4. Lieb dich selbst!
  5. Liebe dein Ziel
  6. Liebe die Menschen, die um dich herum sind
  7. Liebe deine Arbeit

Verlieb dich in die Reise – du wirst alles zig-fach zurückbekommen!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top